ConPolicy Newsletter 2019 - 4

Liebe Leserinnen und Leser,

 

in diesem Newsletter informiert Sie ConPolicy über:

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr ConPolicy-Team

 

  Neues von ConPolicy

Veranstaltung der CDR-Initiative
Corporate Digital Responsibility: Digitalisierung verantwortungsvoll gestalten

Auf der öffentlichen Veranstaltung der CDR-Initiative am 2. April 2019 stellten die Mitglieder ihre bisherigen Arbeitsergebnisse zum verantwortungsvollen unternehmerischen Handeln in der digitalen Welt vor.

Auf der Veranstaltung waren ConPolicy-Geschäftsführer Prof. Dr. Christian Thorun und Projektmanagerin Dr. Sara Elisa Kettner ebenfalls mit einem aktiven Part vertreten. Sie moderierten in Kooperation mit SAP und dem BMJV zwei Workshops zum Thema digitale Sprachassistenzsysteme. Hierbei wendeten sie die im Rahmen der CDR-Initiative Szenarientechnik an.

Die CDR-Initiative wurde im Mai 2018 vom BMJV ins Leben gerufen und es beteiligen sich Deutsche Telekom, Miele, Otto, SAP, Telefonica und Zeit Online.

Erste Arbeitsergebnisse der Initiative finden Sie hier.

Ukrainische Verbraucherschutzdelegation zu Besuch in Berlin
ConPolicy gibt Seminar über evidenzbasierte Verbraucherpolitik

In dieser Woche ist eine Gruppe von ukrainischen Verbraucherschützern in Berlin zu Gast, um sich über den Verbraucherschutz in Deutschland zu informieren. Hierbei geht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowohl darum, mehr über das verbraucherpolitische Institutionsgefüge in Deutschland zu erfahren als auch über die rechtlichen Grundlagen sowie die Vorzüge und Nachteile des deutschen Systems.

Im Rahmen eines Seminars vermittelte ConPolicy-Geschäftsführer, Prof. Dr. Christian Thorun, den Teilnehmern, welche Rolle eine evidenzbasierte Verbraucherpolitik in Deutschland und der Europäischen Union spielt, welche Methoden hierbei angewendet werden könnten und wie sich diese auf die Ukraine übertragen ließen.

Die Studienreise wird vom Institut für Europäische Politik organisiert und vom Auswärtigen Amt finanziert.

Machbarkeitsstudie für das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
ConPolicy schließt Studie zu verbesserten Verbraucherinformationen im Internet ab

Im Internet ist die Informationslandschaft bei vielen Themen für Verbraucherinnen und Verbraucher sehr unübersichtlich. ConPolicy führte eine Studie durch, wie die Verbraucherinformationen online verbessert werden könnten und sollten. Die Studie wurde im Auftrag des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) durchgeführt und nun abgeschlossen. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Projekt Green Nudging
ConPolicy nimmt am Vernetzungstreffen der Nationalen Klimaschutzinitiative teil

Seit November entwickelt und evaluiert ConPolicy im Projekt Green Nudging Maßnahmen, um klimafreundliches Verhalten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Unternehmen anzustoßen. Das Verbundprojekt wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert und gemeinsam mit drei Energieagenturen aus Bremen, dem Rhein-Neckar-Kreis und Sachsen umgesetzt.

Beim diesjährigen Vernetzungstreffen der NKI am 19. und 20. März in Berlin nutzte ConPolicy die Gelegenheit, Akteure anderer innovativer Klimaschutzprojekte kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und über das eigene Projekt zu informieren.

Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung beim Zentrum Digitalisierung Bayern
ConPolicy-Geschäftsführer Prof. Dr. Christian Thorun als einer von drei Sprechern berufen

Zum Anfang 2019 wurde am Zentrum Digitalisierung Bayern (ZD.B) die Themenplattform Verbraucherbelange in der Digitalisierung eingerichtet. Die Plattform zielt darauf ab, die Entwicklung und Verbreitung verbraucherfreundlicher digitaler Produkte, Dienste und Geschäftsmodelle voranzutreiben und auf verbraucherfreundliche politische Rahmenbedingungen hinzuwirken. Hierfür bringt sich die Plattform zum einen in die Arbeit der anderen ZD.B-Initiativen ein. Zum anderen arbeitet sie mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Verbraucherschutzorganisationen, Wirtschaftsunternehmen und Wissenschaftlern zusammen. Privacy by Design sowie Corporate Digital Responsibility werden zwei Themenschwerpunkte der Arbeit in diesem Jahr sein.

Auf der heutigen Netzwerkkonferenz wurden drei Sprecher für die Themenplattform benannt. Neben Christin Eisenschmid (Geschäftsführerin und General Manager der Intel Deutschland GmbH) und Prof. Dr. Dirk Heckmann (Universität Passau) wurde ConPolicy-Geschäftsführer Prof. Dr. Christian Thorun von Staatsminister Thorsten Glauber als Sprecher berufen.

Die Sprecher haben die Aufgabe, die Themenplattform mit ihrer Expertise und ihrem Netzwerk in der Weiterentwicklung zu beraten.

  Verbraucherpolitik aktuell

Verbraucherschutz
Höhere Transparenz für Preise und Dienstleistungen bei Autovermietung

Die fünf führenden Autovermietungen (Avis, Europcar, Enterprise, Hertz und Sixt) haben ihre Preisangaben so verändert, dass sie dem... Weiterlesen

Energie
Kommission will Energieeffizienzlabels für Konsumgüter vereinfachen

Heute beschloss die Kommission, dass das System für die Energieverbrauchskennzeichnung für Haushaltsgeräte überarbeitet werden wird. Ab 2021 werden... Weiterlesen

  Leseempfehlung

Bala, C. & W. Schuldzinski (Hrsg.)
Der vertrauende Verbraucher – Zwischen Regulation und Information

Vertrauen spielt beim Einkauf eine wichtige Rolle: Sind die Lebensmittel unbedenklich? Ist tatsächlich Bio drin, wo Bio drauf steht? Kann ich mich... Weiterlesen

Seizov, O. & A. Wulf & J. Luzak
The transparent trap: A multidisciplinary perspective on the design of transparent online disclosures in the EU

In its drive to prevent market failures and safeguard consumers, the European legislator has embraced the information approach. In the context of... Weiterlesen

BEUC
Trade negotiations and regulatory dialogues with the united states

In July 2018, the EU and US agreed to work on improving their trading relationship, fraught by tense debates on tariffs, as shown by this joint... Weiterlesen

dena
Blockchain in der integrierten Energiewende

Der Einsatz der Blockchain in einzelnen energiewirtschaftlichen Anwendungsfeldern kann unter wirtschaftlichen, technologischen und regulatorischen... Weiterlesen