ConPolicy
Kontakt

Britische Verbraucher sind nicht bereit, für intelligente Stromzähler zu zahlen

Die britische Testorganisation, Which?, befragte 2.000 Verbraucher zu ihren Einstellungen gegenüber intelligenten Stromzählern. Neun von zehn Befragten sagten, dass die Energieanbieter für die intelligenten Stromzähler zahlen sollten, wenn sie durch den Einbau Einsparungen verzeichnen.

Which?-Vorstand Peter Vicary-Smith betonte: „Verständlicherweise verstehen Verbraucher nicht, warum sie für etwas zahlen sollen, das bei den Energieanbietern zu Einsparungen in Höhe von Hunderten von Millionen Pfund jährlich führen wird.“

Die Ergebnisse der Studie decken sich mit einer Umfrage, die der Verbraucherzentrale Bundesverband im Mai 2010 veröffentlichte. Die Meinungsumfrage zeigte, dass die Technik zwar bei 71 Prozent der Verbraucher auf Zustimmung stößt. Allerdings sind nur vier Prozent der Verbraucher bereit, für einen marktüblichen digitalen Zähler Geld auszugeben.

 

Für weitere Informationen siehe: http://www.which.co.uk/about-which/press/press-releases/campaign-press-releases/energy/2010/07/consumers-not-prepared-to-pay-for-smart-meters.jsp und https://www.vzbv.de/start/index.php?page=themen&bereichs_id=1&themen_id=89&dok_id=932&search_1=smart&search_2=&hiliting=yes

Quelle: Which? und vzbv